Kindersitz Kaufberatung

Ohne Frage steht die Sicherheit des Kindes ganz oben auf der Prioritätenliste für Eltern mit Kleinkindern. Um diesen Ansprüchen und dem geltenden Gesetz auch gerecht zu werden solltest Du als allererstes einen sicheren Kindersitz finden. Wir präsentieren Dir mit einem Kindersitz Test ein paar Vorschläge, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Kinderautositz auszuwählen.

Bei der Auswahl eines Kindersitzes kommt es auf viele Dinge an – darunter das Alter des Kindes, die Körpergröße und das Gewicht deines Schützlings. Der Kindersitz sollte unbedingt die richtigen Eigenschaften abgestimmt auf diese Variablen haben, um die Sicherheit zu gewährleisten, die Du eigentlich mit dem Kauf haben willst.

kindersitze-auswahl

Sollte es sich bei dem infrage kommenden Kind um ein Baby unter 12 Monaten und mit einem Gewicht unter 9 Kilogramm handeln, dann ist ein nach hinten, zum Heck ausgerichteter Kindersitz genau richtig, der allerdings nicht für ältere Kinder verwendet werden sollte. Solche Babysitze sollte man bis etwa zum ersten vollendeten Lebensjahr und einem Gewicht von etwa 10 Kilogramm verwenden. Dabei solltest Du aber unbedingt auf die Herstellerangaben zu Gewicht und Größe des Kindes folgen, da hier Variationen auftreten können. Der Cybex Pallas-fix Test hilft dir dabei, mehr über das Modell und seine eingestufte Gruppe zu erfahren.

Ist dein Kind älter als 12 Monate, aber noch unter 4 Jahren alt sowie zwischen 9 und 18 kg, dann solltest Du einen nach vorn, zur Front zeigenden Kindersitz zur Sicherung wählen. Diese Art von Kindersitz ist nicht nur für die Eltern angenehmer, sondern wird auch den steigenden Anforderungen an das Gehirn des Kindes gerecht. Dennoch sollte er auf dem Rücksitz des Fahrzeugs angebracht werden, wobei hier, erneut zu betonen, den Herstellerangaben unbedingt Folge zu leiten ist.

Wenn dein Kind noch unter 8 Jahren alt ist, unter 145cm groß ist und zwischen 18 und 36kg wiegt, dann solltest Du einen von den Sicherheitsgurten des Autos unterstützten Kindersitz verwenden. Ist dein Kind dann älter als 8 und wiegt mehr als 36 Kilogramm, dann ist er oder sie alt genug die Sicherheitsgurte des Autos selbstständig und ohne Kindersitz zu verwenden.

Viele Kindersitze können mit einfachen Bewegungen von einer heck- in eine frontgerichtete Position umgewandelt werden, jedoch sollten Variablen wie das Alter, das Gewicht und die Körperhöhe deines Kindes stets Beachtung bei der Umstellung des Produkts finden, um die Sicherheit weiterhin zu ermöglichen. Eine Allround-Lösung ist der Maxi-Cosi Priori SPS Plus, welcher eine hohe Sicherheit zum vorteilhaften Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Bedenke, dass es Kinder in allen Formen und Größen gibt. Manche sind schlanker und höher, andere sind kleiner, aber dafür etwas rundlicherer. Jedes Kind passt also etwas in die jeweiligen Sitze. Deshalb ist Achtung geboten.

Auch lohnt sich der Gedanke daran, dass es doch einen Unterschied zwischen einem Babysitz und einem ganz herkömmlichen Transportkorb für Babies gibt. Einer von ihnen kann im Auto nur auf den Boden gestellt werden und findet sonst nur Platz zuhause, und der andere ist speziell auf den Einsatz im Auto ausgelegt – du darfst raten, welcher der Richtige für das Auto ist.

Solltest Du doch die im Auto eingebauten Sicherheitsgurte verwenden wollen, dann achte darauf, dass sie festgezurrt und richtig eingehakt sind. Verwende die Sicherheitsgurte des Autos gern auch als Unterstützung zum Kindersitz verwenden.